Ärztebereich

Informationen für Zuweiser

Benötigte Unterlagen

Zur Einleitung einer Therapie benötigen wir folgende Unterlagen:

Bei Tumorerkrankungen
  • Überweisungsschein an die Strahlentherapie (Mit- und Weiterbehandlung, Diagnose)
  • Arztbriefe
  • Histologie
  • OP-Bericht
  • Staging-Befunde
  • ggf. Schichtbildgebung (CT/MRT auf CD)
  • Tumorboardbeschluss (sofern vorhanden)
Bei gutartigen Erkrankungen
  • Überweisungsschein an die Strahlentherapie (Mit- und Weiterbehandlung, Diagnose)
  • Röntgenbild der betroffenen Körperregion / ggf. CT/MRT

Behandlungsablauf

Die Patientin/der Patient erhält zunächst einen Termin zum Beratungsgespräch. Danach vergeben wir weitere Termine.

Maligne Grunderkrankung

Eine maligne Grunderkrankung erfordert immer eine Computertomographie speziell für die Bestrahlungsplanung. Auf dieser Grundlage erfolgt die Bestrahlungsserie. Die Behandlung findet meist fünfmal die Woche statt, einmal täglich von Montag bis Freitag. Eine Behandlungsserie dauert je nach Indikation circa 2 bis 8 Wochen.

Benigne Grunderkrankung

Bei einer benignen Grunderkrankung ist die Vorlage eines Röntgenbildes der betroffenen Körperregion oder des Gelenks notwendig. Die Behandlung umfasst in der Regel 6 Bestrahlungen mit zwei bis drei Terminen pro Woche. 

Leitlinien

Hier finden Sie die Leitlinie Supportivtherapie in der Radioonkologie:

PDF anzeigen

Hier finden Sie den Methodenreport der Leitlinie mit Überblick über die Literatur:

PDF anzeigen

Fachliche Informationen